Männerschals aus Tweed & Co.

Irgendwie schottisch diese Herrenschals aus Berlin

Bei den Männerschals des Berliner Labels RALPH | BERLIN kommen hochwertige Stoffe und Materialien zum Einsatz. Darunter Tweedstoffe aus Schottland (oder auch die weichere Variante aus Italien) sowie europäische Stoffe in bester Savile-Row-Qualität. Stoffe, wie man sie sonst bei edler Maßkonfektion einsetzt in gedeckten Tönen und klassischen Mustervarianten, wie Heringbone, Glencheck, Tartan, Hahnentritt und Pepita - stets aufregend und kontrastreich gefüttert. Handmade Herrenschals, die einen Gentleman auch ohne Krawatte oder Sakko stets gut angezogen aussehen lassen.

Handgenähte Männerschals entdecken

Auf ein Wort: Harris Tweed und ferne Inseln

Bei Harris-Tweed handelt es sich um einen besonders hochwertigen und robusten Stoff, der ausschließlich auf den Äußeren Hebriden hergestellt wird. Jene malerische Inselgruppe, auch Western Isles genannt, ist bis zu 50 Kilometer vor der Nordwestküste Schottlands gelegen und beherbergt neben einer übersichtlichen Anzahl von Inselbewohnern (und deren Schafen) eine Vielzahl kleiner Hütten, der so genannten Weaving Sheds mit nicht minder kleinen Webstühlen. Die Einzelheiten der Herstellung von Harris-Tweed sind per Gesetz geregelt: Demnach ist dieser  ein von den Bewohnern der Inseln Lewis, Harris, Uist und Barra in ihren Häusern handgewebter Stoff aus reiner Schurwolle, die auf den Äußeren Hebriden handwerklich gefärbt und versponnen wurde. Das Material - die Liebhaber herbstlicher Tweed-Sakkos kennen das - wird von empfindsamen Herren gelegentlich als etwas "kratzig" empfunden. Deshalb gibt es auch die weicheren Varianten. Zumeist aus Webereien in England oder Italien. Diese Stoffe nennen sich auch Tweed, kommen aber nicht von fernen, malerischen Inseln.