Leder-Zigarettenetuis aus Florenz

Hochwertige Leder-Etuis für Rauchwaren

Gut ge­kleidete Her­ren, die mit elegant-selbstverständlicher Geste in die Brust­tasche Ihres Sak­kos grei­fen und ein dünnes Zi­garet­ten­etui zücken, sind sel­ten ge­wor­den im Weich­bild un­seres Le­bens. Kon­ser­viert im Schwarz­weißfilm der Ver­gangen­heit. Schein­bar. Dem ambitionierten Zi­garet­ten­raucher, der ohne Weiteres auf die fo­ren­sischen Dar­stel­lungen auf han­delsüblichen Schach­teln ver­zich­ten kann, ist es sicher­lich be­reits auf­ge­fal­len: an­tike silberne Zi­ga­ret­ten­etuis sind für filter­lose, kurze Zi­ga­ret­ten einer ver­gangen Zeit ge­macht und heute eher als Visiten­karten­etui taug­lich. Zi­garet­ten­etuis neu­erer Her­stellung umhüllen in der Re­gel die vor­ge­gebene Schachtel. CAF-Etuis aus un­serer floren­tinischen Werk­statt hin­gegen sind ultra­flach und bie­ten Platz und Schutz für sechs bis zehn Zi­ga­ret­ten aktu­eller Mach­art. Zu­dem sind sie leicht und die ab­ge­run­deten Ecken ver­hin­dern Be­schädi­gungen am In­nen­futter der An­zug­tasche.

Zigarettenetuis für sechs Zigaretten

Zigarettenetuis für zehn Zigaretten

Leder-Accessoires: Cuoietto Fiorentino

CAF - cuoio artistico fiorentino. Flache Zigarettenetuis für sechs oder zhen Zigaretten aus florentinischem Kalbsleder.
Flache Zigarettenetuis aus Leder

Die kunst­volle Le­der­ver­ar­bei­tung ist eine weit zu­rück­rei­chende Tra­di­tion in Flo­renz. Seit Be­ginn des 20. Jahr­hun­derts wer­den feste Le­der­ar­tikel ganz ohne Naht her­ge­stellt: Cuoietto Fiorentino - bis heute Syno­nym für flo­ren­tinische Le­der­kunst. In den 1950er Jahren gründete Vasco Capanni sei­ne Werk­statt CAF, ein auf die hand­werk­liche Her­stel­lung von Ge­schenk­ar­tikeln aus Flo­ren­tiner Le­der spe­zial­isiertes Fa­milien­unter­nehmen. Alle Pro­dukte wer­den von Hand be­ar­bei­tet. Die Form ent­steht durch das Ziehen, Bie­gen und Schla­gen des Le­ders auf einem hölzernen Mo­dell. Dann wird kalt mit einem pflanz­lichen Kleb­stoff ver­festigt und lang­sam ge­trocknet. Grund­legende Be­deu­tung hat dann die Farb­ge­bung: Die unter­schied­lichen Farb­töne wer­den durch Pig­mente und über­lieferte Mischungen (rein pflanz­lich) er­zielt. Vasco Capanni und sein Sohn Fabio ge­hören zu den letzten Hand­wer­kern, die diese tra­ditionelle Her­stel­lungs­weise be­her­rschen. CAF wahrt die Tra­dition und kom­biniert die­se mit mo­derner Kreativität und Farb­gebung. Der le­derne Klas­siker: die Schüttelbörse Tacco.