Jacquardstoffe und Hemdenlook

Die Herrenschals mit der feinen Verarbeitung

Die be­liebtesten Herren­schals der Ber­liner Manu­faktur RALPH | BERLIN sind jene Schals, bei denen als Futter ein kontrastierender Hemden­stoff der Luxus­klasse ver­wendet wird. Hier kom­men feine Jacquard­stoffe zum Einsatz, bei denen das Muster, die Streifen nicht ge­druckt, sondern an speziellen Jacquard-Webstühlen ge­webt werden. Das Finish, die so genannte "Ausrüstung" ist soft und be­sonders an­genehm auf der Haut zu tragen. Diese Klas­siker sind ideal geeignet für alle, die auch ohne Schlips, Krawatte und Sakko einen gut ge­kleideten Ein­druck machen wollen. Für alle, die ein modisches State­ment setzen wollen. Ach ja, auch mit Sakko & Co. machen diese Männer­schals mit Leichtigkeit eine gute Figur.

Luxuriöse Schals für Männer

Lochkarten aus Lyon: das Jacquardmuster

Jacquard-Herrenschals der Luxusklasse handgenäht in Berlin im Onlineshop für Männeraccessoires

Die Wiege des Jacquard­web­stuhls liegt in Lyon. Hier ent­wickelte Joseph-Marie Jacquard wenige Jahre nach der Fran­zösischen Re­vo­lution seinen re­volutionären Web­stuhl, der die bis dato gebräuchliche Walze durch eine Loch­karten­steuerung er­setzte. Loch­karten bildeten nun das Muster ab und wurden im Web­stuhl nach Wunsch ge­wechselt. So konnten end­lose Muster, und seien sie auch noch so kompliziert, mechanisch her­gestellt werden. Be­reits 1812 gab es allein in Frank­reich über 18.000 sol­cher Jacquard­webstühle. Das bahn­brechende Ver­fahren gilt als Vorläufer der modernen Digital­technik: Die Loch­karten von damals sind heute Platinen und moderne Jacquard­maschinen arbeiten mit bis zu 24.000 solcher Wunder­teile. Das Er­gebnis: hoch­wertige und komplexe, fein gewebte Stoffe von bester Qualität. Für die Herren­schals der Ber­liner Manufaktur RALPH | BERLIN werden Jacquard­stoffe ver­wendet, wie sie sonst bei hoch­wertigen Herren­hemden und Maßkleidung Ver­wendung finden. Man sieht, und man fühlt es!