Vintage: Fliegen und  Schleifen aus Wolle

Das besondere Accessoire: die Schleife aus Wolle

Die Schleife aus Wol­le ist ein Herren-Acces­soire, das viel­leicht ein we­nig in Ver­ges­senheit ge­raten ist und ein un­ver­dientes Schatten­dasein führt. Es ist uns ein regel­rechtes An­liegen auf dieses schöne und höchst in­dividuelle Acces­soire hin­zu­weisen: Jede wol­lene Schleife (teils mit Seide!) un­serer Kol­lektion ver­mittelt ein wohliges Vintage-Gefühl und er­in­nert an die Her­ren­mode der 1920er und 1930er Jahre. Auch die vom Art-Deco in­spi­rierten Far­ben und Mus­ter un­terstützen diese Vintage-Wirkung. Be­son­ders schön wirken die Woll­schleifen (wie schrecklich hört sich übrigens das Wort "Woll­fliegen" an...) mit hoch­geschnit­tenen Ho­sen und kurz ge­schnit­tenem Pul­lover oder Pul­lunder mit Fair-Isles-Muster und V-Aus­schnitt. Sehr ländlich irgend­wie. Aber auch zum Tweed-Sakko machen sie Ein­druck.

Vintage-Style: Schleifen aus feiner Wolle

Anleitung: Schleife binden leicht gemacht

Anleitung Fliege binden - Wie binde ich eine Fliege (Schleife, Querbinder)?
Anleitung in sieben Schritten: die Fliege selber binden

Alle Quer­binder las­sen sich zu­nächst un­kom­pliziert auf die indi­viduelle Kra­gen­weite ihres Trägers ein­stellen. Jetzt wird die Schlei­fe bei hoch­geklapptem Kra­gen um den Hals ge­legt und wie ab­gebildet ver­knotet. Das ist ein­fach und auch für ungeübte Her­ren von Welt, die an­sonsten Kra­watten be­vor­zugen, pro­blem­los mach­bar. Nun den noch lose herab­hängenden Teil der Fliege locker zum Schmet­ter­ling formen und hin­ten in den Kno­ten schieben. Alles etwas richten - und fertig ist die selbst­gebundene Fliege. Das er­fordert viel­leicht etwas Übung, ist aber die schönste und wohl ele­ganteste Art eine Schleife zu tragen.