Herr von Welt - die feinen Herren-Accessoires

Wenn Sie sich fra­gen, wer dieser Herr von Welt denn eigent­lich ist und wel­che Philo­sophie hin­ter der Aus­wahl un­serer Herren-Accessoires steckt, dann sind Sie hier richtig. Er­fahren Sie mehr über die Her­kunft der Dinge, die Kura­toren da­hinter und ihre Be­weg­gründe. 

Onlineshop für luxuriöse Herren-Accessoires Herr von Welt
Inkognito: der Herr von Welt

Also, wer ist denn jetzt die­ser Herr von Welt, von dem hier ständig ge­sprochen wird? Nun, das ist einst­weilen noch un­ge­klärt. Fest steht hin­gegen wer oder was er nicht ist: kein Aller­welts­mann. Eher ein Je­der­mann mit stilistischen Am­bitionen, ein Ver­fechter der Maßkleidung und ein Lieb­haber hand­gefertigter Schuhe. Ein Suchender, ein Ent­decker. Von so einem ge­rade­zu humboldtschen Forscher­geist ge­tragen stoßen wir im­mer wie­der auf gute Dinge. Und das seit über dreißig Jahren. Das öffentliche In­teresse an fei­nen Acces­soires aus hand­werk­licher Fertigung stieg stetig an, im­mer öfter wurden wir als Be­rater hin­zu­gezogen - bis wir uns schließlich 2016 dazu hin­reißen ließen einen Online­shop zu re­alisieren. In homöopathischen Do­sen wächst das Sorti­ment herren­mäßiger Acces­soires. Her­gestel­lt ex­klusiv in klei­nen Ma­nu­fak­turen, teils mit Fa­milien­tra­dition über mehrere Ge­ne­ra­tionen und stets mit Lei­den­schaft.

Die Köpfe dahinter

Ralph Joseph Thenhaus
Ralph Joseph Thenhaus

Wir - das sind Ralph Joseph und Andreas Thenhaus. Ralph ist Ex­perte für klas­sische und zeit­gemäße Mode für Männer mit aus­geprägtem Stil­empfinden. In erster Linie ge­hört seine be­rufliche und per­sönliche Leiden­schaft je­doch dem Theater und der Oper. Seit 1983 be­schäftigt er sich zunächst als Einzel­händler intensiv mit ex­klusiver Herren­mode. 2015 ent­wickelt er sein eigenes Label RALPH | BERLIN - hoch­wertige, einzeln im Berliner Atelier von Hand ge­nähte Herren­schals. 2015 kürt ihn das britische The Chap Magazine zum "King of Chaps". Ganz neben­bei ist Ralph hin und wieder als Film­komparse zu sehen. Andreas kümmert sich um On­line, Marketing und Ver­trieb. Als Buch­händler ist seine letzte Station 1995 die königliche Hof­buch­handlung Hatchards in London; die älteste Buch­handlung Eng­lands und eine Institution zwischen Jermyn Street, St. James's Street und Savile Row. Hier, in­mitten des "men's clubland", mani­festiert sich seine Affinität zu ex­klusiver Schneider­kunst, Acces­soires, Grooming für Gentle­men und Gin Tonic. Ab 1996 arbeitete Andreas mehr als zwanzig Jahre für ver­schiedene Fernseh­redaktionen. Er ist zu­dem als Be­rater in Sachen Innen­einrichtung tätig. Zu­letzt ge­staltete Andreas das Interieur des Berliner Edel-Maßschneiders Maximilian Mogg.

Über die Herkunft der Dinge

Andreas Thenhaus
Andreas Thenhaus

Auf Rei­sen und durch Empfehlungen fin­den wir im­mer wieder fantastische Hand­werks­betriebe, die sich ihrer Arbeit mit Leiden­schaft und großer Hin­gabe widmen. In Zeiten fabrik­mäßig her­ge­stellter Pro­dukte, die oft unter schlechten Be­dingungen in billiger Quali­tät her­gestellt wer­den, ist es eine Wohl­tat eine Sorg­falt und Lang­sam­keit zu ent­decken, die sich hinter­her im fertigen Pro­dukt aufs Aller­beste wider­spiegelt. Das ist für uns wahrer Luxus - und des­halb schrei­ben wir auch gerne unseren Namen drauf. Mittler­weile suchen wir die Dinge gar nicht mehr, nein, sie fin­den uns. Gerne erzählen wir in un­serem Online­shop über Mach­art und Her­kunft, denn auch die Ge­schichte da­hinter ge­hört zum Ob­jekt. In früheren Zei­ten stellte man in die Mitte einer opulent ge­deckten Ta­fel ein „centerpiece“, einen Tafel­aufsatz, also eine de­ko­rative Schale, ein Porzellan­objekt oder etwas reich Ver­ziertes aus Sil­ber - nicht aus praktischen Er­wägungen, nein: Das Teil sollte zu Ge­sprächen an­re­gen. Und so ist es doch mit einem schönen Herren-Accessoire auch. Zei­gen Sie es her, sor­gen Sie für Staunen und er­zählen sie die Ge­schichte da­hinter. Hier im Online­shop ver­sam­meln wir, einer Wunder­kammer gleich, jene Dinge, die wir be­sonders mögen und schätzen.

Vom Sammeln und Bewahren

Onlineshop Herr von Welt - feine Herren-Accessoires aus Berlin
Unsere Geschenkschachteln

Opern-Liebhaber Ralph sam­melt neben Mode und Acces­soires vor allem Musikalien und ver­fügt über ein imposantes Archiv be­stehend aus mehr als 10.000 CDs, LPs, signierten Schriften und Original-Fotografien. Andreas ver­sam­melt Antiquitäten und Kunst (Balthus, Denton Welch, Oswald Petersen, Robert Pudlich u.a.) um sich. Die Lei­den­schaft für das Schöne im Le­ben herrscht bei uns vor. Als Herren-Accessoire lässt sich ein wenig von diesem Geist, in der Tasche des Jackets oder im Knopf­loch wohl ver­staut, in die Welt nach draußen tra­gen. Be­gegnen sich Gleich­gesinnte nickt man einander an­erken­nend zu. Ver­suchen Sie’s! Zu Hause wer­den die Sammlerstücke in den mit­gelieferten schönen Schachteln auf­ge­hoben. Die meisten unserer Geschenk­schachteln stam­men aus einem Ber­liner Familien­unternehmen, das 1869 als Hut­schachtel­manufaktur ge­gründet wur­de. So ist je­der Her­steller und Lieferant von uns hand­ver­lesen - mit Blick auf Qualität und Her­kunft der "Zu­taten". Die Ver­sand­kartons und Ver­packungs­materialien bei Herr von Welt wer­den in Deutsch­land ge­fertigt. Ge­mäß Ver­packungs­gesetz sind wir im Ver­packungs­register re­gistriert, bei "Der Grüne Punkt" lizenziert und be­mühen uns stets um die Ver­meidung un­nötiger Ver­packungs­mengen.

 

Weiterlesen im Blog:

Link-Tipps:

  • Maximilian Mogg - Maßschneider in Berlin, Bleibtreustraße 27
  • Leonard Kahlcke - Schuhe für Herren mit Anspruch, Frankfurt
  • FAPACK - seit 150 Jahren feine Kartonagen aus Berlin

Hier können Sie uns online bewerten:

Autor: Andreas Thenhaus

Fotos: Flory Gründig, Kai Heimberg, WDR/Sachs